Prüfungen

Prüfungen für Studienanfänger*innen: BA Soziologie

Bild von Studierenden während einer Lehrveranstaltung in Hörsaal C1, Campus Uni Wien

StEOP

Die Prüfungstermine für die beiden Modulprüfungen - Fachspezifische Einführung (9 ECTS) und Grundlagen sozialwissenschaftlicher Methodologie (6 ECTS) - für Bachelorstudierende 033/505[2] finden im Sommersemester in der zweiten Maihälfte und der zweiten Junihälfte, im Wintersemester Mitte Dezember und Mitte Jänner statt.

Sobald die genauen Daten feststehen, werden sie im Vorlesungsverzeichnis/u:find samt Anmeldefristen veröffentlicht. Für einen Antritt zur Prüfung ist eine Anmeldung in u:space unbedingt erforderlich. Bei inhaltlichen Fragen zur Prüfung wenden Sie sich an die Lehrenden und StudienassistentInnen/Teaching Assistants. Anleitungen zur Prüfungsanmeldung werden in den Lehrplattformen zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit der Prüfungsanmeldung wenden Sie sich bitte rechtzeitig vor dem Ende der Anmeldefrist(en) an unsere Servicemailadresse.

StEOP - Modulprüfungstermine im aktuellen Semester: -> siehe Vorlesungsverzeichnis/u:find


Prüfungen aus dem Modul SGS - Sozialwissenschaftliche Grundlagen Soziologie

Sie dürfen diese Vorlesungen ab Studienbeginn besuchen. Zu den Vorlesungsprüfungen dürfen Sie allerdings erst antreten, wenn Sie beide Modulprüfungen aus dem Modul STEOP positiv absolviert haben. Zusätzliche Informationen zu den Prüfungen für StudienanfängerInnen finden Sie auf der Website des STEOP+ Teams.

 

 

Prüfungen zu Vorlesungen und Kursen

Termine:

Prüfungstermine werden im Vorlesungsverzeichnis in u:find angezeigt, sobald sie von den LehrveranstaltungsleiterInnen bei uns bekannt gegeben und in der Datenbank angelegt wurden. Darüber hinaus informieren die meisten LeiterInnen von Vorlesungen und Kursen in der zugehörigen Lehrplattform über Prüfungstermine.

Rechtliches - Administratives:

Zu allen Prüfungen der Soziologie ist eine Anmeldung in u:space unbedingt erforderlich. Ein Antritt ohne Anmeldung ist nicht möglich. Eine Prüfungsanmeldung steht nicht mit einer Registrierung zur Vorlesung/zum Kurs in kausalem Zusammenhang. D.h. Sie können sich auch dann zu einer Prüfung anmelden, wenn Sie nicht zur Vorlesung registriert waren.
Sie können sich zu einer Vorlesung registrieren, müssen sich aber deshalb nicht zwingend zu einer zugehörigen Prüfung anmelden. Die Registrierung zur Vorlesung dient ausschließlich administrativen Zwecken und zieht keinerlei studienrechtliche Konsequenzen nach sich. Relevante rechtliche Bestimmungen zur Abhaltung von Lehrveranstaltungsprüfungen finden sich im studienrechtlichen Satzungsteil und im Universitätsgesetz 2002 (vierter Abschnitt). Siehe auch: Website Büro Studienpräses

Anmeldefristen:

Die Anmeldefrist zu Prüfungsterminen der Soziologie beginnt in der Regel etwa drei Wochen vor dem jeweiligen Termin und endet ein bis zwei Tage zuvor. Ausnahmen dazu sind aber jederzeit möglich, z.B. bei Prüfungen mit sehr vielen TeilnehmerInnen. Achten Sie auf die Angaben in u:find.

Anmeldesperre:

Wenn Sie sich zu einer Prüfung anmelden und nicht antreten (ohne sich abgemeldet zu haben) wird ein "nicht angetreten" eingetragen, was bewirkt, dass Sie für den darauffolgenden gleichartigen Prüfungstermin gesperrt sind. Das "nicht angetreten" ist für Sie in Ihrem Prüfungspass nicht sichtbar. Die Anmeldesperre kann aufgehoben werden, wenn Sie einen triftigen Grund für Ihr Fernbleiben nachweisen können. Senden Sie im Fall von Erkrankung bitte eine ärztliche Bestätigung an unsere Servicemailadresse.

Termine im Folgesemester:

Die Soziologie verfügt nicht über größere eigene Hörsäle. Deshalb können Prüfungstermine im Folgesemester in der Regel erst festgelegt werden, wenn die Raumplanung für die Lehrveranstaltungen aller Institute in den allgemein verfügbaren Hörsälen abgeschlossen wurde, d.h. zweite und weitere Termine zu VO aus dem Wintersemester circa ab Anfang bis Mitte Februar und Termine zu VO aus dem Sommersemester ab circa Anfang bis Mitte August.

 

 

Kommissionelle Wiederholungsprüfungen

Covid-19: Hinweis!

Ein Prüfungsantritt ist derzeit nur im Rahmen der jeweiligen "herkömmlichen" Prüfungen möglich, da die Abwicklung digitaler Prüfungen mit hohem Aufwand verbunden ist.

Bitte beachten Sie: die Prüfungsanmeldung zu schriftlichen kommissionellen Wiederholungsprüfungen bei onlinebasierten Prüfungsterminen muss mindestens eine Woche vor dem Stattfinden der Prüfung erfolgen. Es ist ein verbindlicher Plausibiltätscheck im Anschluss an die Prüfung vorzusehen.

Setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit uns in Verbindung - eine Anmeldung via u:space ist technisch nicht möglich.

Anmeldeformular: bitte unterschrieben an spl.soziologie@univie.ac.at senden

Sie benötigen für einen Prüfungsantritt eine stabile Internetverbindung und für den Plausibilitätscheck, die Möglichkeit zu Videokonferenzteilnahme mit Bild und Ton mittels PC, Tablet oder Laptop.
Direkt nach der Prüfung oder in den Tagen danach erfolgt der Plausibilitätscheck mit dem/der Prüfer*in. Sie erhalten dafür Terminvorschläge von der/dem Prüfer*in nach erfolgter Anmeldung - der Termin dafür ist nicht beliebig frei wählbar.
Der Plausibiltätscheck ist nicht Bestandteil der Benotung -  Sie haben aber Mitwirkungspflicht. Eine Verweigerung der Teilnahme kann dazu führen, dass Sie bei einer kommissionellen Wiederholungsprüfung vom Studium ausgeschlossen werden müssen.

Anschließend erhalten die Kommissionsmitglieder Zugriff auf Ihre Prüfungsunterlagen. Für die Benotung stehen vier Wochen ab dem Prüfungszeitpunkt zur Verfügung. Sie erfahren also das Ergebnis der Prüfung nicht sofort.

Kommissionelle Wiederholungsprüfungen

Wenn Sie eine Lehrveranstaltungsprüfung - in der Soziologie handelt es sich dabei um Prüfungen zu Vorlesungen und nichtprüfungsimmanenten Kursen - dreimal negativ absolviert haben, muss der vierte Prüfungsantritt kommissionell erfolgen. Auf Antrag des/der Studierenden kann aber auch bereits der dritte Antritt vor einer Prüfungskommission abgelegt werden.
Bei Prüfungsterminen am Semesterbeginn haben Sie wahlweise die Möglichkeit, die Prüfung abseits der herkömmlichen Prüfungstermine abzulegen. Änderungen des Prüfungsmodus (keine Multiple Choice Fragen oder mündlicher Modus) sind hier gegebenenfalls möglich. Bei den Terminen in der Semestermitte und am Semesterende können Sie Ihren kommissionellen Antritt im Rahmen einer herkömmlichen Vorlesungsprüfung absolvieren.

Prüfungsanmeldung

Falls Sie beabsichtigen zu einer kommissionellen Wiederholungsprüfung anzutreten, ist es erforderlich, dass Sie sich rechtzeitig (!) in der Studienservicestelle Soziologie für die Prüfung anmelden. Eine Anmeldung über u:space ist nicht möglich!
Für einen Termin am Semesterbeginn abseits der herkömmlichen Prüfungstermine (anderer Prüfungsmodus) melden Sie sich bitte bis spätestens 5. September bzw. 5. Februar persönlich in der Studienservicestelle an. Wenn Sie Ihren kommissionellen Antritt im Rahmen einer herkömmlichen Vorlesungsprüfung absolvieren wollen, ist eine persönliche Anmeldung bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Termin in der Studienservicestelle erforderlich, damit noch rechtzeitig eine Prüfungskommission gebildet werden kann.

Eine Prüfungsabmeldung kann bis eine Woche vor dem jeweiligen Termin ohne Begründung per Mail erfolgen. Danach ersuchen wir dringend darum, eine Abmeldung nur mehr noch bei Vorliegen eines triftigen Grundes vorzunehmen.

Antrittszählung

Falls Sie von einem vorangegangenen Studienplan in einen neuen Studienplan wechseln, werden die bereits vor dem Wechsel absolvierten Antritte zu einer bestimmten Prüfung bei der Zählung herangezogen, sofern der Lehrinhalt Pflichtbestandteil in beiden Studienplänen war bzw. ist.

Beispiel: Sie haben im W2011 mit dem Masterstudium Soziologie begonnen und sind in den Studienplan Version 2014 übergetreten. Sie haben die Vorlesungsprüfung zu Soziologischen Methoden und Methodologien bereits zweimal im ausgelaufenen Studiengang negativ absoviert. Im neuen Studienplan dürfen Sie noch einmal regulär und einmal kommissionell zu dieser Prüfung antreten


Zusatzinformation: Dritte Wiederholung bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen

Im Gegensatz zu Vorlesungsprüfungen erfolgt bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen (Seminare, Übungen, Proseminare usw.)  auch beim vierten Antritt keine kommissionelle Prüfung, da die Benotung basierend auf mehreren Teilleistungen zu erfolgen hat. Die gesamte Lehrveranstaltung muss absolviert werden. Weil das Anmeldesystem eine vierte selbstständige Anmeldung unterbindet, wenden Sie sich bitte während der Anmeldephasen an die Servicemailadresse der Studienservicestelle Soziologie, falls ein vierter Antritt zu einer bestimmten Lehrveranstaltung erforderlich wird und Sie sich anmelden möchten.

 

Negativer vierter Antritt

sollte auch die dritte Wiederholung (= vierter Antritt) einer im Studienplan verpflichtend vorgesehenen Studienleistung - egal ob Vorlesungsprüfung oder prüfungsimmanenten Lehrveranstaltung - negativ ausfallen, müssen Sie vom Studium der Soziologie ausgeschlossen werden und können dieses an der Uni Wien nicht erneut belegen. Eine Ausnahme zu dieser Bestimmung bilden die Steop-Prüfungen: hier wird nur eine zeitlich befristete Zulassungssperre verhängt.Einen weiteren Sonderfall bilden Vorlesungsprüfungen im Rahmen von Erweiterungscurricula: Sie werden bei einem negativen vierten Antritt für das Bachelorstudium Soziologie gesperrt und können das Erweiterungscurriculum nicht für den Studienabschluss heranziehen. Aber Sie können Ihr Bachelorstudium der anderen Studienrichtung fortführen.


Bei Studienleistungen, die in mehreren Studiengängen verpflichtend vorgesehen sind (z.B. Steopprüfung Methodologie) gilt diese Zulassungssperre auch für diejenigen Studienrichtungen, in denen diese Leistung ebenfalls Pflichtbestandteil des Curriculums ist.


Sie sind nach einem erfolgten Studienausschluss berechtigt eine andere Studienrichtung an der Uni Wien zu belegen oder das Studium der Soziologie an einer anderen Universität fortzuführen.

Masterprüfungen (Defensiones)

Defensio


TITEL: „Sex (work) in the City: Analysis of Vienna’s unique distribution of prostitution in the urban space“

VERFASSER*IN: Veronika Johanna ELLENSOHN, BA BSc

TERMIN: 14.06.2021, 10:30 - 12:00 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Ass.-Prof. Dr. Valeria BORDONE
Prüfer*in: Univ.-Prof. Yuri Albert Kyrill KAZEPOV, PhD (Betreuung)
Prüfer*in: Ass.-Prof. Emma DOWLING, BA MSc MRes PhD


Defensio

TITEL: „Das intersektionale Recht auf Stadt - Eine intersektionale Untersuchung von Möglichkeiten der Raumaneignung sowie räumlichem Ausschluss unterschiedlicher Frauen im öffentlichen Raum am Beispiel des Wallensteinplatzes in Wien“

VERFASSER*IN: Danja Carolin DUŢĂ, B.A.

TERMIN: 14.06.2021, 12:00 - 13:30 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Assoz. Prof. Mag. Dr. Ulrike ZARTLER, Privatdoz.
Prüfer*in: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Christoph REINPRECHT (Betreuung)
Prüfer*in: UAss.-Prof. Dr. Valeria BORDONE


Defensio

TITEL: Zwangssterilisationen am Erbgesundheitsgericht Wien (1940–1945) - Eine soziologische Analyse ärztlicher Entscheidungs- und Handlungsspielräume

VERFASSER*IN: Daniel GAUBINGER, BA BA MSc (WU)

TERMIN: 14.06.2021, 13:30 - 15:00 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Assoz. Prof. Mag. Dr. Ulrike ZARTLER, Privatdoz.
Prüfer*in: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Christoph REINPRECHT (Betreuung)
Prüfer*in: Univ.-Prof. Dipl.-Pol. Univ. Dr. Michaela PFADENHAUER


Defensio

TITEL: „Kannst du dein Leben selbst bestimmen?“ Eine Analyse von Längsschnittdaten des Projektes „Wege in die Zukunft“

VERFASSER*IN: Paula BOHAC, BA

TERMIN: 15.06.2021, 9:00 - 10:30 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Univ.-Prof. Mag. Dr. Nadia STEIBER
Prüfer*in: Univ.-Prof. Mag. Dr. Jörg FLECKER (Betreuung)
Prüfer*in: Univ.-Prof. Dr. Brigitte Katrin SCHELS

Defensio

TITEL: „Subjektive Möglichkeitsräume von Jugendlichen in der Neuen Mittelschule und darüber hinaus. Eine qualitative Längsschnittanalyse der ersten drei Interviewwellen des Projekts Wege in die Zukunft.“

VERFASSER*IN: Sophie Barbara AUGUSTIN, BSc (WU)

TERMIN: 15.06.2021, 10:30 - 12:00 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Univ.-Prof. Dr. Brigitte Katrin SCHELS
Prüfer*in: Univ.-Prof. Mag. Dr. Veronika WÖHRER (Betreuung)
Prüfer*in: Univ.-Prof. Mag. Dr. Jörg FLECKER


Defensio

TITEL: „Darstellung von Geschlecht in der visuellen Selbstpräsentation jugendlicher gleichgeschlechtlicher und nicht-gleichgeschlechtlicher Paare auf lnstagram“


VERFASSER*IN: Sophia WYATT, BA

TERMIN: 15.06.2021, 12:00 - 13:30 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Ass.-Prof. Mag. Dr. Michael PARZER
Prüfer*in: Assoz. Prof. Dipl.-Soz. Dr. Roswitha BRECKNER, Privatdoz. (Betreuung)
Prüfer*in: Ass.-Prof. Emma DOWLING, BA MSc MRes PhD


Defensio

TITEL: Alexa, wie bist du? Analyse habitueller Strukturen in der Interaktion mit intelligenten Sprachassistenzprogrammen in Werbefilmen

VERFASSER*IN: Rebecca ROßMANN, B.A. B.A.

TERMIN: 15.06.2021, 13:30 - 15:00 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Univ.-Prof. Dipl.-Pol. Univ. Dr. Michaela PFADENHAUER
Prüfer*in: Assoz. Prof. Dipl.-Soz. Dr. Roswitha BRECKNER, Privatdoz. (Betreuung)
Prüfer*in: Ass.-Prof. Mag. Dr. Michael PARZER


Einladung zur Defensio

TITEL: Biographies of young leaders in politics and society in Slovakia - Subjective meaning and relevance of participation in the lives of leading professionals working in non-governmental sector in Slovakia

VERFASSER*IN: Veronika FISHBONE VLČKOVÁ, BA

TERMIN: 15.06.2021, 15:00 - 16:30 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Univ.-Prof. Yuri Albert Kyrill KAZEPOV, PhD
Prüfer*in: Assoz. Prof. Dipl.-Soz. Dr. Roswitha BRECKNER, Privatdoz. (Betreuung)
Prüfer*in: Univ.-Prof. Dipl.-Pol. Univ. Dr. Michaela PFADENHAUER


Einladung zur Defensio

TITEL: „Generationenkonflikt im Feminismus? Eine qualitative Untersuchung zur Bedeutung von Generationszugehörigkeit in feministischen Bewegungen“

VERFASSER*IN: Sophie HANSAL, Bakk.phil. MA

TERMIN: 18.06.2021, 10:30 - 12:00 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Christoph REINPRECHT
Prüfer*in: ao. Univ.-Prof. Dr. Mag. Eva FLICKER (Betreuung)
Prüfer*n: Assoz. Prof. Mag. Dr. Ulrike ZARTLER, Privatdoz.


Einladung zur Defensio

TITEL: „Experiencing injustice in long-term unemployment” - “An interpretative analysis of single cases from Austria and Sweden regarding conceptions and experiences of injustice in the context of long-term unemployment”

VERFASSER/IN: Marie CHAHROUR, BA

TERMIN: 18.06.2021, 12:00 - 13:30 Uhr

PRÜFUNGSSENAT
Vorsitzende*r: Univ.-Prof. Mag. Monika DE FRANTZ, PhD
Prüfer*in: Assoz. Prof. Mag. Dr. Elisabeth SCHEIBELHOFER, Privatdoz. M.A. (Betreuung)
Prüfer*in: Ass.-Prof. Dr. Valeria BORDONE