Tipps zur Anmeldung

Studierende in einem Übungsraum mit vielen PCs (Lehrredaktion Publizisitk)

Allgemein gilt: Nutzen Sie für Anmeldungen mobile Endgeräte (Smartphones, Tablets) nur dann, wenn Sie sicher sind, dass die Verbindung garantiert stabil ist und nicht abreißt. Wir raten dazu, Geräte mit zuverlässiger Netzverbindung zu bevorzugen. Kontrollieren Sie nach erfolgter Vormerkung/Anmeldung immer, ob die Anmeldung in der Liste Ihrer Anmeldungen mit dem richtigen Status aufscheint. Schließen Sie den Browser erst nach erfolgter Kontrolle.

Warten Sie mit Ihren Vormerkungen, An- und Abmeldungen nicht bis zum letzten möglichen Zeitpunkt: bei Problemen mit der Internetverbindung oder Schwierigkeiten, die aus Fehlzuordnungen in Ihrem Prüfungspass resultieren, können wir Ihnen nach dem Ende der Fristen nicht mehr behilflich sein.

Statuswerte von Anmeldungen

Problembehandlung und Support

Suchen und Finden von Lehrveranstaltungs- und Prüfungsanmeldungen

u:space bietet mehrere Optionen, passende Lehrveranstaltungs- und Prüfungsanmeldungen zu suchen und zu finden:

1) Aus dem Prüfungspass heraus:  im Prüfungspass kann mit Hilfe des Ampelsystems einfach eruiert werden, in welchen Modulen Leistungen fehlen. Durch Klick auf das kleine grün hinterlegte "Buchsymbol" bei dem jeweiligen Modul wird man zu passenden Lehrveranstaltungen in u:find weitergeleitet. Diese Methode eignet sich insbesonders für die Semesterplanung, weil das Erstellen einer "Favoritenliste" von Lehrveranstaltungen der engeren Wahl möglich ist.

Anleitungsvideos demonstrieren die Vorgehensweise:

Finden von passenden Lehrveranstaltungen

Merkliste generieren

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen aus der Merkliste

2) Das Vorlesungsverzeichnis in u:find bietet einen nach Modulen strukturierten Überblick über das Lehrangebot und ist somit ebenfalls prädestiniert, es für Anmeldungen zu benutzen. Bei jeder Veranstaltung oder Prüfung sind Anmeldeinformationen verfügbar, sobald diese in der Datenbank generiert wurden. Prüfungstermine zu Vorlesungen sind bei den jeweiligen Lehrveranstaltungen vermerkt. Während aktiver Anmeldephasen kann man auf den Anmeldebutton bei einer Lehrveranstaltung oder Prüfung klicken und wird nach erfolgtem Login zur richtigen Anmeldung in u:space weitergeleitet.

Screenshot aus u.find: Darstellung einer Lehrveranstaltungsbeschreibung mit Verweis auf die Anmeldemöglichkeit und die Prüfungsinformationen

Mit einem Klick zur Anmeldung. Mit einem Klick zur Prüfungsinformation (Anmeldefrist, Anmeldemöglichkeit).

Sucheinschränkung: Prüfungen und ein konkreter Suchbegriff. Bei Klick auf zukünftige Termine (rot) Angaben zur Anmeldefrist und Anmeldemöglichkeit während der Anmeldefristen

3) Die Freitextsuche in u:find ist bei Anmeldungen nur dann sinnvoll, wenn Sie ganz exakt wissen, was Sie brauchen: bei der Suche nach Prüfungsterminen kann die Freitextsuche nützlich sein, wenn man als Suchbegriff die Lehrveranstaltungsnummer, den exakten Titel der Lehrveranstaltung oder den Namen des Prüfers/der Prüferin eingibt und die Suche auf "Prüfungen" einschränkt.


Ein Beispiel für einen nicht zweckmäßigen Einsatz der Freitextsuche wäre eine Suche nach "Qualitativen Methoden". u:find findet gleichermaßen Lehrveranstaltungen des BA Soziologie wie des MA Soziologie und auch Lehrangebote aus anderen Studienrichtungen, die diese Begriffskombination enthalten. Sie können also auf diese Weise nicht auf Anhieb feststellen, ob es sich um ein für Sie passendes Lehrangebot handelt

4) Prüfungstermine können in u:find nach Studienprogrammleitung gesucht werden. Mit dem Suchbegriff spl23 +f finden Sie beispielsweise zukünftige Prüfungstermine der SPL 23, die zusätzlich nach Titel oder Datum sortiert werden können.

 

 

 

Statuswerte von Anmeldungen

angelegt = die Vormerkung ist noch nicht fertig bearbeitet und richtig abgespeichert worden oder Sie erfüllen inhaltliche oder studienrechtliche Voraussetzungen nicht. Vormerkungen mit diesem Status werden bei der Zuteilung der Plätze nicht berücksichtigt

vorgemerkt = eine korrekte Vormerkung für eine LV mit Teilnahmebeschränkung vor dem Ende der Anmeldephase

angemeldet = Sie haben einen Platz in einer LV/Prüfung verbindlich erhalten

Alternative erhalten = Sie haben einen Platz in einer Parallellehrveranstaltung (bei Gruppenangemeldungen erhalten)

angemeldet-nicht bestätigt = das System bietet Ihnen eine Alternative bei einer Gruppenanmeldung an, die Sie innerhalb einer kurzen Frist nach dem Ende der Zuteilung bestätigen müssen, um den angebotenen Platz tatsächlich zu erhalten. Wenn Sie das nicht wollen, lehnen Sie den Platz ab und Sie erhalten Sie Wartelistenplätze in den ursprünglich gewünschten Gruppen. Nach dem Ende der Bestätigungsfrist erfolgt das automatisch.

Warteliste = Sie haben einen Wartelistenplatz. Besuchen Sie die erste Einheit der Lehrveranstaltung, um eventuell doch noch einen Platz in der gewünschten LV zu bekommen. Sie können nachrücken, wenn angemeldete Studierende nicht erscheinen.

abgeschlossen oder Warteliste abgelaufen = Statuswerte für Anmeldungen aus früheren Semestern

storniert = die Vormerkung/Anmeldung wurde von Ihnen selbst oder den MitarbeiterInnen der Servicestelle storniert. In letzterem Fall erhalten Sie eine Begründung für das Storno in Form eines automatisierten Mails an Ihren u:Account.

In vergangenen Semestern kam es vereinzelt zu Problemen bei Vormerkungen im Status "wiederaufgenommen". Um diese Schwierigkeiten zu vermeiden, bearbeiten Sie Ihre Vormerkungen/Anmeldungen bitte nur während der Anmeldephase/n und klicken Sie statt auf "wiederaufnehmen" direkt auf "vormerken bzw. bearbeiten". Anschließend können Sie die Vormerkung erneut bearbeiten. Vormerkungen im Status „wiederaufgenommen“ werden bei der Zuteilung der Plätze nicht berücksichtigt! Bei Problemen mit diesem Status, wenden Sie sich vor dem Ende der Anmeldefrist an unsere Servicemailadresse

Voraussetzungen und Anmeldungen

Kontrollieren Sie VOR (!) dem Beginn der Anmeldefrist in Ihrem Prüfungspass, ob alle Ihre Benotungen dem richtigen Modul zugeordnet sind und Ihnen Modulnoten berechnet wurden. u:space stellt dafür eine Ampelsystem zur Verfügung, das auf einen Blick eine Übersicht ermöglicht: rot = nicht absolviert; gelb= teilweise absolviert; grün = fertig absolviert. Nur Module die im Prüfungspass als absolviert erkannt werden, werden für die Überprüfung der erbrachten Voraussetzungen herangezogen. Bei Fehlzuordnungen, die Ihnen bei Anmeldungen unterlaufen sind, muss dies nach Erhalt der Note im Prüfungpass korrigiert werden. Sie können dies entweder selbst erledigen oder die Studienservicestelle Soziologie unter präzisen Angaben zur falsch zugeordneten Leistung um Hilfe bitten.

Anmeldungen, die wegen tatsächlich fehlender erbrachter Voraussetzungen nicht im Status angemeldet/vorgemerkt abgespeichert werden können, bleiben im Status "angelegt" und werden bei der Platzzuteilung nicht berücksichtigt, sofern Ihnen bis zum Ende der jeweiligen Anmeldephase die fehlende Benotung nicht eingetragen wird. Die Studienservicestelle  kann Ihnen in einem solchen Fall nicht weiterhelfen.

Falls eine fehlende Note von einer/m LektorIn noch nicht eingetragen wurde, wenden Sie sich direkt an den/die LektorIn und ersuchen Sie um baldigen Eintrag - bedenken Sie aber, dass den Lehrenden für den Noteneintrag eine Frist von vier Wochen eingeräumt wird. Geben Sie aus diesem Grund Abschlussarbeiten immer rechtzeitig ab.

Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte auch, dass die Voraussetzungsprüfung im System für die Registrierung zu Vorlesungen höherer Module ebenfalls Anwendung findet.
Sie können die Vorlesung zwar besuchen, sich aber nicht registrieren. Spätestens bei der Anmeldung zur Prüfung müssen Sie die fehlende Voraussetzung erbracht haben, da eine selbständige Anmeldung zur Prüfung unbedingt erforderlich ist.

Problembehandlung und Support

Antrittszählung: In Hinblick auf einen allfällig erforderlichen kommissionellen Antritt zu einer Prüfung bzw. den vierten und letzten Versuch eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung positiv zu absolvieren, erlaubt das System nur drei selbstständige Anmeldungen zu einem Lehrinhalt. Beim Versuch sich ein viertes Mal anzumelden, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung (-> Die maximale Anzahl möglicher Antritte ist erreicht). Dieses Problem kann auch auftreten, wenn Sie sich mehrfach zu gleichartigen Vorlesungsprüfungen an- und wieder abmelden. Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte umgehend an unsere Servicemailadresse!

Anzahl der Anmeldung zu gleichartigen Lehrveranstaltungen:
Um sicher zu stellen, dass die zur Verfügung stehenden Plätze bei teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen, die nicht zu Gruppen zusammengefasst sind, auf alle InteressentInnen gerecht verteilt werden können, gestattet das System bei gleichartigen Lehrveranstaltungen - also solchen, die dem selben curricularen Zweck dienen - pro Semester nur eine Vormerkung pro Modul. Manche Lehrveranstaltungen sind auf Wunsch der Studierenden nicht zu Gruppen zusammengefasst.

Beispiel: Sie müssen sich für die Vormerkung zu einem bestimmten Workshop im Modul BA T2 entscheiden und können sich nicht "auf Sicherheit" oder "zum Gustieren" für mehrere Workshops vormerken. So wird sicher gestellt, dass ein/e Studierende/r nicht Plätze in mehreren Lehrveranstaltungen erhält und ein/e andere/r nur Wartelistenplätze. 
Gleiches gilt im Master beispielsweise für die Übungen aus dem Modul PW oder dem Modul MA M, wenn diese nicht zu Gruppen zusammengefasst sind.

Forschungsspezialisierung Master
In Ihrem Studiengang kann es bei Vormerkungen zu Seminaren der Forschungsspezialisierungen zu Problemen kommen, wenn Sie nicht auf die Auswahl des Moduls achten, wenn es sich um Lehrveranstaltungen mit identischem Lehrinhalt handelt: Beachten Sie die Fehlermeldung und versuchen Sie die vorgeschlagenen Lösungen (z.B.  Zuordnen eines anderen Modulbausteins).
Wenn das nicht den gewünschten Erfolg zeitigt, wenden Sie sich bitte unbedingt vor dem Ende der Anmeldephase mit genauen Angaben zum vorliegenden Problem (Fehlermeldung, LV-Nummer, Matrikelnummer und/oder screenshot) an unsere Servicemailadresse.


Software/Hardware: Bei Fehlermeldungen die die technische Funktionalität von u:space betreffen (z.B. JavaScript, Erreichbarkeit, o.ä.) wenden Sie sich bitte an den ZID Helpdesk.

Funktionsweise des Präferenzsystems

Die Reihung aller Vormerkungen und die Anzahl der InteressentInnen entscheidet, ob und in welcher Lehrveranstaltung Sie einen Platz erhalten oder nicht.  Die an erster Stelle gereihte Lehrveranstaltung erhält die höchste Präferenz/Priorität, die zweitgereihte, die zweithöchste Präferenz/Priorität  usw.

Dies gilt nicht nur innerhalb einer Gruppenanmeldung zu parallelen Lehrveranstaltungen sondern für alle Vormerkungen zu platzbeschränkten Lehrveranstaltungen!

Das heißt in der Praxis, dass Sie an eine Vormerkung für eine teilnahmebeschränkte Einzellehrveranstaltung eine hohe Präferenz vergeben sollten, sofern sich dafür mehr InteressentInnen vormerken, als Plätze verfügbar sind.

Wenn Sie an die Anmeldung zu einer Gruppe von Lehrveranstaltungen eine niedrige Präferenz vergeben, werden auch Ihre Wünsche bei der Gruppenzuteilung weniger berücksichtigt.

Zur Verdeutlichung ein Beispiel:
Studentin A merkt sich zur Gruppe UE Einführung in die emp. Sozialforschung und noch zu vier weiteren Lehrveranstaltungen vor, die nicht zu Gruppen zusammengefasst sind. Sie möchte bei der Übung emp. Sozialforschung am liebsten Gruppe 3 – oder
wenn das nicht klappt - Gruppe 6 besuchen. Sie wählt bei der Vormerkung zur Übung Empirische Sozialforschung unter den Parallelveranstaltungen als erstes Gruppe 3, dann Gruppe 6 aus und speichert die Vormerkung ab. Da ihr der Besuch der Übung sehr wichtig ist, reiht Sie die Anmeldung zur gesamten Gruppe UE Einführung in die emp. Sozialforschung an die erste Stelle aller Ihrer fünf für das Semester getätigten Vormerkungen. (= hohe Präferenz).

Studentin B  meldet sich ebenfalls für die Gruppe UE Einführung in die emp. Sozialforschung und zu weiteren sechs Lehrveranstaltungen an. Sie möchte bei der UE empirische Sozialforschung Gruppe 3  besuchen und wählt nur diese Gruppe aus. Sie reiht die Vormerkung zur gesamten Gruppe UE Einführung in die emp. Sozialforschung an die fünfte Stelle aller ihrer sechs Vormerkungen (= niedrige Präferenz).

-> Studentin A  hat sehr viel bessere Chancen einen Platz in der gewünschten Gruppe zu erhalten als Studentin B!